Zur Übersicht
VAST XTR gold
 
Neuer Messkopf von Carl Zeiss erhöht Produktivität Downloads und Links


Hochgenaue und flexible Messungen dank VAST XTR goldRTF-Dokumente
deutsch (157 KB)

Weitere Informationen
English Version

Industrielle Messtechnik


OBERKOCHEN, 10.07.2012.
Mit dem neuen Messkopf VAST XTR gold von Carl Zeiss sind in der Industriellen Messtechnik gleichzeitig flexible und hochgenaue Messungen möglich, die die Produktivität und Flexibilität für den Anwender deutlich erhöhen. Dank einer integrierten Drehachse positioniert VAST XTR gold das Tastersystem in Richtung der zu messenden Teilstruktur, passt sich komplexen Werkstück- geometrien an und gelangt so fast überall hin.

Bisher musste sich ein Anwender entscheiden zwischen einem flexiblen, aber nicht für höchste Genauigkeiten ausgelegten Rastdrehschwenk- gelenk mit passivem Scanning oder einem fest eingebauten scannenden Messkopf, der genauer, aber gleichzeitig weniger flexibel ist. Mit dem VAST XTR gold können beide Vorteile kombiniert werden. Wichtigstes Merkmal ist seine integrierte Drehachse. „Dadurch kann ein Tastersystem in Abständen von je 15 Grad beliebig weit gedreht und so immer im richtigen Winkel zum Bauteil positioniert werden“, sagt Andreas Bucher, Produktmanager bei Carl Zeiss IMT. Für spezielle Anwendungen kann dieser Wert aber auch mit Tastersystemen auf alle beliebigen Winkel eingestellt werden. Der VAST XTR gold ist für lange, schwere Taster von bis zu 350 Millimeter Länge und bis zu 500 Gramm Gewicht ausgelegt.

VAST navigator und VAST Performance Funktion

Der Messkopf unterstützt die Navigator- und Performance-Funktionen. VAST navigator ist ein Expertensystem, das die Messgeschwindigkeit für die gewünschte Genauigkeit optimiert. Mit der VAST Performance Funktion kann der Taster über unterbrochene Konturen ohne Einbußen in Geschwindigkeit oder Präzision fahren. Beide Funktionen führen zu deutlicher Effizienzstei- gerung.

Einsatzmöglichkeiten und höhere Effektivität für den Anwender

Mit VAST XTR gold Messköpfen profitieren Anwen- der in mehrerlei Hinsicht. Zum einen sparen Be- diener vor allem Zeit, da weniger Tastersysteme und Tasteranpassungen erforderlich sind. Zum anderen können Materialkosten eigespart werden, da weniger Tastersysteme benötigt werden. Aus- gestattet mit der Präzision eines herkömmlichen „festen“ Tasters, eignet sich der neue Messkopf perfekt für Teile mit vielen Kenndaten und Winkel- positionen, wie es etwa bei Getriebegehäusen für Hubschrauber und Lokomotiven der Fall ist. Der VAST XTR gold ist auch geeignet für rotations- symmetrische Werkstücke wie Belüftungsgetriebe und Turbinen z.B. der zukunftsträchtigen Wind- energie. Er bietet dem Anwender mehr Flexibilität. Zusätzliche Wechsel der Tastersysteme entfallen und durch die Ausnutzung des Messvolumens wird die Effizienz gesteigert und höhere Genauig- keit sichergestellt.

Der VAST XTR gold ist derzeit für folgende Systeme von ZEISS erhältlich: ACCURA II, GageMax, PRISMO und MMZ T II.


Der neue Messkopf VAST XTR gold
Bild-Download (JPG: 3,09 MB)
Der neue Messkopf VAST XTR gold

Dr. Marc Wagener
Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH
Tel.: +49 7364 20-2144
Fax: +49 7364 20-4657
E-Mail: marc.wagener@zeiss.de

PI Nr.: 0062-2012-GER IM

Wortzahl: 431
Zeichenzahl: 3528


Nach oben
Zur Übersicht